Recherche in sozialen Netzwerken

Wo finde ich den Wochenendpendler, der mir etwas über sein Leben zwischen Ost-Familie und West-Arbeitsplatz erzählt? Facebook, XING und andere soziale Netzwerke sind Fundgruben für Journalisten, die nach Betroffenen und Protagonisten für ihre Geschichten suchen. Im neuen Wirtschaftsjournalist gibt Michael Klems einen Überblick, wie auf den Websites effektiv gesucht werden kann.

Dass Karriere-Netzwerke wie XING ein guter Experten-Pool sind, dürfte bekannt sein – auch dass man sich in den Themen-Gruppen dort einen Überblick über verschiedene Aspekte einer Geschichte verschaffen kann. Warum nicht selbst auch eine Frage oder Anmerkung posten, mit der Bitte um Antwort oder Kommentierung? Anmerkung: Der für das Versenden eigener Nachrichten benötigte kostenpflichtige Premium-Account ist auch für drei Monate zu haben.

Auf Facebook lassen sich mit speziellen Suchmaschinen – etwa Adtelligence, YourOpenBook oder BooShaka – auch Meldungen auf Pinnwänden durchsuchen. Wer im Social Web nach Stimmen für seine Geschichte sucht, sollte sich jedoch auch als Journalist zu erkennen geben – denn schnell werden die sensiblen Bereiche Datenschutz und Persönlichkeitsrechte berührt, weist Michael Klems hin.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Recherche in sozialen Netzwerken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s